Ausgewogene Strategie Oktober 2014

Justierung der Segmente – leichte Aktienumstellung.

Fondsanteil Anteil in %
Cash
6,3
Geldmarktnahe Fonds
20,7
Rentenfonds
16,0
Mischfonds
40,0
Aktienfonds
17,0
Gesamt 100,0


Cash

Keine Änderung.

Geldmarktnahe Fonds


Fondsanteil Anteil in %
Geldmarktpapiere, Unternehmensanleihen mit kurzen Restlaufzeiten von max. 3 Jahren und Floater 66,0
US Staatsanleihen auf Basis US Dollar 34,0
Gesamt 100,0

Justierung innerhalb des Segmentes. Neu gekauft wurde ein geldmarktnaher Fonds, der in US Dollar geführt wird und US amerikanische Staatsanleihen mit sehr kurzen Restlaufzeiten hält. Ziel ist, von einer Abschwächung des Euro gegenüber dem US Dollar zu profitieren. Der andere Fonds wird leicht reduziert, um den Kauf zu refinanzieren.

Rentenfonds


Fondsanteil Anteil in %
Anleihen International, aktives Fremdwährung- und Zinsmanagement 100,0
Gesamt 100,0

Verkauf des vorher gehaltenen Rentenfonds. Er hat die Erwartungen nicht erfüllt. Selbstkritisch stellen wir fest, dass bezüglich dieses Fonds eine Entscheidung getroffen wurde, die nicht optimal war. Stattdessen Kauf eines international anlegenden Rentenfonds, mit sehr aktivem Währungs- und Durationsmanagement.

Mischfonds


Fondsanteil Anteil in %
International, Schwerpunkt Unternehmensanleihen 50,0
International, 20% Beimischung von Aktien möglich 50,0
Gesamt 100,0

Keine Änderungen.

Aktienfonds


Fondsanteil Anteil in %
US Aktien, Schwerpunkt Dividendentitel 59,0
Weltweite Aktien ohne Beschränkung auf einzelne Branchen, Value Ansatz 41,0
Gesamt 100,0

Leichte Erhöhung der absoluten Aktienquote. Sehr früher Einstieg. Verkauft wurde der Fonds auf europäische Small- und Mid Caps. Der Fonds ist etwas zurück geblieben. Stattdessen Kauf eines ETF auf US amerikanische Aktien, mittels dem ein Subsegment des US Marktes abgedeckt wird. Wir sehen darin eine bessere Möglichkeit Erträge erwirtschaften zu können, als mit einem Fonds der auf den breiter aufgestellten S&P 500 setzt.

Ausgewogene Strategie Oktober 2014